Die Regeln

Jury

Alle zur Rallye zugelassenen Wasserfahrzeuge müssen in phantasievoller Eigenarbeit entstanden sein und ausschließlich mit Muskelkraft fortbewegt werden. Noch nie ging es bei der Plauer Badewannenrallye um Geschwindigkeit. Während der Rallye wird in Gruppen gestartet. Teilnehmen kann jeder, nachdem er angemeldet ist. Alle Teilnehmer sollten ein faires Verhalten an den Tag legen, um allen Startern die Möglichkeit zu geben, ihre Kreationen unbeschadet an der Tribüne vorbeizuführen, die sich ungefähr an der Streckenmitte befindet. Denn hier erfolgt die Bewertung der Teilnehmer durch die Jury.

 

NEU: Publikumspreis, wer erobert die Herzen?

Wichtige Verhaltensregeln für die Teilnehmer:

Die Badewannenrallye macht jedem Spaß - den Teilnehmern und den Zuschauern.
Folgende drei Regeln sind zu beachten, damit das auch so bleibt.

 

Sei Fair …

• … gegenüber den Zuschauern: Smartphones, Digitalkameras etc. sind in der Regel NICHT wasserfest. Ein paar Wasserspritzer sind okay, mehr nicht!


• … gegenüber der Sprecherbühne: Hier steht die Technik und der Moderator. Auch die Presse versammelt sich hier – bitte keine Wasserschlacht mit der Sprechertribüne!


• … gegenüber den Teilnehmern: Luftballons als Wasserbomben sind verboten! Gerätschaften (Schleudern, etc.), welche Wasserbomben o.ä. zu Geschossen machen, sind verboten! Hochdruckpumpen, deren Wasserstrahl zu Verletzungen führen kann, sind verboten!

 

Jedes Gefährt, welches sich dem widersetzt, wird von der Badewannenrallye disqualifiziert und sofort der Rallye-Strecke verwiesen.

"boote" Magazin - 09/2010
"boote" Magazin - 09/2010